Sie sind hier: Startseite Aktuelles/Veranstaltungen

Aktuelles/Veranstaltungen

+++ Das Museum bleibt bis auf weiteres coronabedingt geschlossen. +++ Zu online-Vorträgen siehe weiter unten. +++

Mit Blick auf die erneute Schließung laden wir Sie zu einem interaktiven virtuellen 360°-Rundgang ein, der Appetit auf einen realen Besuch machen soll, wenn dieser wieder möglich ist:

https://vr-easy.com/tour/4750/

Ein daraus entstandenes Youtube-Video finden Sie hier: 

https://youtu.be/7a6MOxGlv28

(mit herzlichem Dank an den Produzenten Horst Goetze und unseren Förderverein!)

Bei Ihrem Besuch erwartet Sie u.a. eine kleine Sondervitrine zu einem Thema mit hohem Aktualitätsbezug: Corona-Masken und altägyptische Amulette: Sinnstiftung gegen die Not 

Sachmet-Amulett

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

* * *

Kurznachrichten:

Die eBook-Version der umfangreichen Publikation "Materialien einer Gusswerkstatt von der Qubbet el-Hawa" von Martin Fitzenreiter, Frank Willer und Johannes Auenmüller ist auf der Homepage der Abteilung für Ägyptologie unter folgender Adresse abrufbar: https://www.iak.uni-bonn.de/de/abteilungen/aegyptologie/aegyptologie/aktuelle-publikationen

* * *

Einen Nachruf auf Karl-Heinz Preuß (12.11.1941–04.05.2020), den leider kürzlich verstorbenen großen Förderer unseres Museums, finden Sie auf der Seite des Fördervereins: http://www.verein-ägyptisches-museum.de

* * *

Einen Bericht "Ein Relief für den Louvre" des Bonner General-Anzeigers (25.3.2020) über die Konservierung von Exponaten finden Sie hier: https://www.general-anzeiger-bonn.de/news/wissen-und-bildung/regional/bonner-beitrag-zu-pariser-aegypten-ausstellung_aid-49735347

Taharka-Relief  Relief Tharka

 

 

Digitale Vorträge im Rahmen der Neuen Forschungen der Ägyptologie in NRW (Sommersemester 2021)

Die drei ägyptologischen Institute der Universitäten Bonn, Münster und Köln nehmen die derzeitige Umstellung auf die digitale Lehre zum Anlass, eine gemeinsame online-Vortragsreihe im Sommersemester 2021 durchzuführen. Die Vorträge stehen allen Interessierten offen. Bitte klicken Sie den unten stehenden Link zum Zugang zu den Vorträgen. Stellen Sie sicher, dass Ihr Mikrophon ausgeschaltet ist. Bitte beachten Sie, dass einige Vorträge am Mittwoch und andere am Donnerstag stattfinden.

https://wwu.zoom.us/j/93469208187?pwd=OUNwTVZvdEpnbDFhWkMrMDNNajVoZz09

Donnerstag, 29. April, 18.00 Uhr
George Reisner and the Giza Project at Harvard: studying the past with the tools of the future
Peter der Manuelian (Boston)


Mittwoch, 19. Mai, 18.00 Uhr
Ancient Abydos. New archaeological and historical perspectives
Josef Wegner (Philadelphia)


Mittwoch, 9. Juni, 18.00 Uhr
Museums in Egypt: past, present, future
Salima Ikram (Cairo)


Donnerstag, 8. Juli, 18.00 Uhr
What Mograt adds to understanding the cultural history of the Middle Nile Valley
Claudia Näser (London)


Digitaler (!) Mittwochsvortrag am 17. Februar 2021

Beginn: 18:30 Uhr

Eintritt: frei

Zugangslink: https://uni-bonn.zoom.us/j/96172531671?pwd=U2JLblRoYU0ySTNtU0JWTndyVVZ5UT09; ggf. als Kenncode angeben: 760517

 
Dr. Renée Friedman (Oxford)
 

Exploring the City of the Falcon: Egypt’s first capital at Hierakonpolis

 Mask Hierakonpolis

Photo: Egypt’s earliest funerary mask from the elite cemetery at Hierakonpolis (© Hierakonpolis Expedition).

Hierakonpolis has long been famous as the home of the palette of King Narmer, a potent icon for the birth of Egyptian civilization at ca. 3100 BC. However, ongoing work at the site is now extending back our view of its development by some 500 years. Explorations in the elite cemetery HK6 have revealed tombs of the local rulers, who expressed their power not only in the elaborate architecture and contents of their sizable graves, but also with the people and intriguing array of animals they took with them to the afterlife. Exotic animals, such as elephants, a leopard, troops of baboons and more, attest to a veritable royal menagerie, and give us a tantalizing glimpse at the complex rituals that must have surrounded their burials. These and other unique finds are providing new insights into the meaning and purpose of Predynastic art and artifacts, and augment our understanding of the influence the site’s early elite had on the trajectory of Early Dynastic culture and the development of some of its most distinctive features. 

Dr. Renée Friedman has directed the expedition to Hierakonpolis since 1996, fielding annual campaigns to explore various aspects of this vast site, the largest of the Predynastic period still extant and accessible anywhere in the Nile Valley. Former Heagy Research Curator at the British Museum in London, she is currently a Research Fellow of the Griffiths Institute, Oxford University.

 
 * * *

ÜBERSICHT: 

Das Vortrags- und Ausstellungsprogramm im ersten Halbjahr 2020:A

B

Hieroglyphenkurse

Chnumhotep

Im Frühjahr 2020 wird der beliebte Hieroglyphenkurs wieder angeboten!

 (mehr...)



Sie möchten immer auf dem Laufenden sein? Dann abonnieren Sie doch unseren Newsletter!

Artikelaktionen