Sie sind hier: Startseite Aktuelles/Veranstaltungen

Aktuelles/Veranstaltungen

 

 

Mittwochsvortrag am 19. September 2018

Beginn: 18:30 Uhr

Ort: Ägyptisches Museum der Universität Bonn, Regina-Pacis-Weg 7, 53113 Bonn

Eintritt: € 2,50 / 2,00 (ermäßigt)

 

Prof. Dr. Nasser Mekawy (Kairo)

"Wenn du mein Bruder bist und ich deiner, dann schicke mir mehr Gold!" 

Die Beziehungen zwischen Ägypten und Vorderasien nach Auskunft der Amarna-Briefe 

Amarna3 Amarna4

Abbildungen: Zwei in Keilschrift beschriftete Amarna-Tontafeln, eine davon trägt zusätzlich unten ein Datum in hieratischer Tintenaufschrift (Fotos: © British Museum, London; www.britishmuseum.org/research/collection_online, inv. nos. E29785 & E29793)

Die Entdeckung zahlreicher Tontafeln in El-Amarna in einem Palastarchiv Pharao Echnatons am Ende des 19. Jhs. war und ist für die Ägyptologie ein Glücksfall. Sie sind Teil der diplomatischen Korrespondenz zwischen Ägypten und den Reichen Vorderasiens zur Zeit der 18. Dynastie. Die in Keilschrift beschrifteten Briefe lassen sich in drei Hauptgruppen unterteilen: 1. Die sog. königlichen Briefe zwischen Ägypten und den damaligen Großmächten Vorderasiens wie Babylonien, Assur, Mittanni, Arzawa, Hatti und Alašija; 2. die sog. Vasallen-Briefe, d.h. die Korrespondenz zwischen Ägypten und den Vasallen von Syrien und Palästina; und 3. die Schultexte, Wörterbücher, Götterlisten, syllabischen Texte und Epen aus Mesopotamien und andere Texte, die dem Erlernen des Akkadischen dienten. Das Themenspektrum der politischen Amarna-Briefe reicht vom Austausch wertvoller Geschenke wie z.B. Gold, Lapislazuli, Pferden und Gewändern über den Ausbau der zwischenstaatlichen Beziehungen u.a. durch diplomatische Heiraten und Trost in Todesfällen bis hin zur Sicherheit offizieller Reisen von königlichen Boten oder Kaufleuten. Der Vortrag beleuchtet diese vielfältigen Beziehungsaspekte, die die Amarna-Briefe zum Teil recht detailliert überliefern.

Prof. Dr. Nasser Mekawy ist Professor und Lehrstuhlinhaber in der Abteilung Ägyptologie der Fakultät für Archäologie an der Universität Kairo sowie Mitglied des Ständigen Komitees der Ägyptischen Altertümerbehörde (SCA). Zudem ist er Leiter der aktuellen Ausgrabungen der Universität Kairo in Ain Shams (El Matariya/Heliopolis).

 
 

ÜBERSICHT: 

Das Vortrags- und Ausstellungsprogramm im zweiten Halbjahr 2018Flyer 2018-2 vorne

 Flyer 2018-2 hinten
 


Chnumhotep

Hieroglyphenkurse

Im Herbst 2018 wird der beliebte Hieroglyphenkurs wieder angeboten!

 (mehr...)



Sie möchten immer auf dem Laufenden sein? Dann abonnieren Sie doch unseren Newsletter!

Artikelaktionen