One
Kontakt

 

Regina-Pacis-Weg 7

53113 Bonn


Telefon: 0228-739710/17
Telefax: 0228-737360


E-mail: aegyptisches-museum(at)uni-bonn.de


Öffnungszeiten:

Dienstag bis Freitag 13-17 Uhr
Samstag und Sonntag 13-18 Uhr

 

Anfahrt

 
Two
Sie sind hier: Startseite Über das Museum Vitrinen Vitrine 6 (Pharao)

Vitrine 6 (Pharao)

Vitrine 6
Pharao
Objekte unter Nr. 5, von rechts nach links  Inv.Nr. 552: Ziegel aus glasiertem Ton
- Material: Ton, blau glasiert
- Maße: L: 157 mm, B: 107 mm, D: 33 mm
- Beschreibung: Ziegel, blau glasiert, auf der Oberseite zwei Kartuschen
- Erhaltungszustand: gebrochen
- Restauration: geklebt
- Literatur: S. Grallert – I. Stünkel (Hrsg.), Ägyptisches Museum. Bonner Sammlung von Aegyptiaca. Ausstellungskatalog Bonn (Bonn 2004) 30/31

Inv.Nr. 29: Rechteckige Platte
- Material: Glasierter Steatit
- Maße: L: 15,5 mm, B: 11,1 mm, H: 5 mm
- Datierung: Ende der 18. Dynastie – Ende des Neuen Reiches
- Erhaltungszustand: unbeschädigt

Inv.Nr. 5A: Skarabäus
- Material: Glasierter Steatit
- Maße: L: 16,5 mm, B: 11,8 mm, H: 7 mm
- Datierung: Mitte 18. Dynastie (Neues Reich) – 26. Dynastie (Spätzeit)
- Beschreibung: Rückseite: Zwei Uräen umgeben Kartusche, darunter Nebu-Zeichen; Längsbohrung
- Erhaltungszustand: unbeschädigt
Objekt unter Nr. 8  Inv.Nr. 517: Papyrusstengel in Fayence
- Material: Fayence, blau
- Maße: H: 100+x mm, D: 53 mm
- Beschreibung: Fragment eines drei-kantigen Papyrusstengels aus Fayence; in schwarz bemalt: blätter am unteren Ende und Rest einer Kartusche auf einer Stengelseite
- Erhaltungszustand: oben und unten abgebrochen
Objekte unter Nr. 7  Inv.Nr. 12: Zylinder-Vase
- Erwerb: Geschenk Petrie
- Provenienz: Koptos
- Fundstelle: Grundsteinbeigabe Tempel Thutmosis III.
- Ausgräber: Petrie
- Material: Alabaster
- Maße: H: 110 mm, D: 63 mm
- Beschreibung: leicht konische Zylindervase, verbreiteter Rand und verbreitetem Standfuß; auf Außenseite vertikale Inschrift eingraviert; Reste grüner Farbe in den Buchstaben; Konische Bohrung nur bis ca. der Hälfte der Vase
- Erhaltungszustand: perfekt

Inv.Nr. ?: Kleine Schlange

Inv.Nr. 1011: Uräus von einem Möbelstück o. ä.
- Erwerb: Leihgabe Berlin 10605
- Material: Holz
- Maße: H: 155 mm, B: 56 mm, T: 42 mm
- Beschreibung: Hölzerner Uräus mit Sonnenscheibe; wahrscheinlich von einem Uräusfries eines Möbels. Unten horizontales Zapfenloch zur Fixierung
- Erhaltungszustand: ein Stück rechts abgebrochen
Objekt unter Nr. 4  Inv.Nr. 310: Relieffragment des Sahure
- Erwerb: Fundteilung Borchardt
- Provenienz: Abusir
- Fundstelle: Totentempel des Sahure
- Ausgräber: Borchardt
- Material: Kalkstein, mit Resten roter Bemalung auf Wange und Schulter
- Maße: H: 22,7 + x cm, B: 11,8 + x cm, D: 44,6 + x cm
- Beschreibung: Relieffragment; oben alte Fuge, sonst modern abgebrochen; erhabenes Relief, Gesicht und Ansatz der linken Schulter eines Königs mit Kugelperücke, Diadem, Widderhörnern und Ansatz der Atef-Krone; Königsbart; das Auge war eingelegt und wurde sekundär mit Gewalt herausgebrochen; das Fragment wurde nebst anderen im südlichen
Umgang des Totentempels gefunden. Borchardt ist allerdings der Auffassung: „Aus den
Fundortangaben ist für den Platz dieser Fragmente nichts zu schließen.“ Eine vergleichbare
Darstellung fand sich im gegenüberliegenden Bereich des Umgangs. Sie tritt auch sonst
häufig auf.
- Erhaltungszustand: Fragment; eingelegtes Auge heraus gebrochen
- Literatur: G. Pieke (Hrsg.), Tod und Macht. Jenseitsvorstellungen in Altägypten.
Ausstellungskatalog Bonn (Coesfeld 2006) 25
Objekt unter Nr. 2  Inv.Nr. 854: Kopf einer Königsstatuette
- Material: Fayence
- Maße: B: 112 mm, H: 95 + x mm, T: 84,5 + x mm
- Beschreibung: Kopf einer Königsstatuette; Gesicht und Nemeskopftuch mit Uräus erhalten; wahrscheinlich ehemals ganz blau glasiert; Iris schwarz gemalt; jetzt Glasur nur noch in vertieften Linien; ansonsten Oberfläche gelblich
- Erhaltungszustand: verwittert, gebrochen, Glasur zum großen Teil ab
- Restauration: geklebt, mit Gips auf Holzplatte montiert
Objekt unter Nr. 3  Inv.Nr. 750: Kopf einer Königsstatuette
- Material: Bronze, massiv
- Maße: H: 7,65 + x cm, B: 2,95 cm, D: 3,41 cm
- Beschreibung: Kopf einer Königsstatuette; Kugelperücke mit Uräus, oben auf der Perücke
ist die Doppelkrone aufgesetzt
- Erhaltungszustand: Fragment, Bart, Kronendraht und Kopf des Uräus sind abgebrochen
- Restauration: Restauriert 1997
Objekt unter Nr. 1  Inv.Nr. 2113: Bildhauerlehrstück
- Material: Kalkstein (kreidig)
- Maße: H: 20 cm, B: 19,3 cm, D: 5,2 cm
- Beschreibung: Bildhauerlehrstück; natürlich gebrochene Kalksteinplatte; grob rund
zugeschlagen
Vorderseite: geglättet, (flach) versenktes Relief. König anbetend vor Amun und Chons. Der
König stehend, beide Hände anbetend erhoben, zweiteilige Perücke und Diadem mit Uräus,
Kronenbänder, Halskragen, dreiteilig vorspringender Schurz mit dekorativem Vorderteil
(Zeremonialschurz) und Schwanz. Amun auf Blockthron (wohl mit Fußschemel, der jedoch
nicht mehr erkennbar ist), Doppelfederkrone, Bart, in der linken Hand langer Stabstrauß mit
drei Blüten, die sich zum Gesicht des Gottes neigen. In der rechten Hand hält er das Anch-
Zeichen, zwischen den Knieen kommt der Schurzschwanz heraus. Wie der König trägt Amun
einen Halskragen. Hinter Amun ist Chons stehend dargestellt (kleiner), mumengestaltig mit
Szepter, Kinderlocke, an der Stirn ein Uräus; Bart. Bemalung: Reste von rotbrauner Farbe an den Füßen, Händen, Armen, Hals, Körper und Schurz des Königs. Gelbe Farbreste am
Diadem des Königs und an der Federkrone, am Schurz und am Sitz des Amun. Rote Farbe am Kronenband und Krone des Amun.
Rückseite: grob gerundete Oberfläche; drei Ohren und ein Pavian- oder Löwenkopf im
erhabenen Relief.
- Erhaltungszustand: Vorderseite: starke Ausblühungen und in der Bildfläche zwei
Bohrungen. Ansonsten desolater Zustand
Artikelaktionen